header_thai

Thailand

Die Thailändische Küche basiert auf einem großen Reichtum an Früchten und Gemüsen, welche meist auf kleinen Feldern angebaut werden. Das tropische Monsunklima bringt auch das nötige Wasser für den Reisanbau mit sich. Fisch und Meeresfrüchte werden sehr viel verwendet, daneben gibt es auch Huhn, das klassische Geflügel der Thailänder, sowie Schweinefleisch, gerne werden aber auch Innereien zubereitet. Rindfleisch (Wasserbüffel) wird eher zu gehobenen Anlässen gereicht.

Thailands Küche unterscheidet sich deutlich von denen seiner Nachbarländer, vor allem durch eine einzigartige Kombination verschiedener Düfte und Aromen und ihre besondere Würzweise. Die Küche ist sehr fettarm und bekömmlich, es gibt sowohl milde als auch eine Fülle von scharfen Speisen. Die Kokosnuss, die „Milchkuh Asiens“, spielt eine herausragende Rolle. Viele Gerichte erhalten ein ausgeprägtes Zitrusaroma. Wie das Land ist auch das Essen von leuchtender Farbenpracht, abwechslungsreich und genussfreudig, ebenso einfach wie raffiniert.

Thailand ist berühmt für seine gelben, roten und grünen Currypasten, die aus Chilis und verschiedenen Gewürzen produziert werden. Traditionell werden die Zutaten in steinernen Mörsern nach überlieferten Rezepten per Hand hergestellt, sie sind lange haltbar und daher mittlerweile auch fertig erhältlich.

Verwendet werden neben diesen Currypasten besonders Galgant und Ingwer, Tamarinde, Trockenpilze, Zitronengras (die Blätter der Kaffirzitrone), zum weiteren Würzen und anstelle von Salz Soja-, Fisch- und Austern-Sauce. Viele Gerichte werden mit einem Dip oder mit Chili-Saucen vervollständigt, gerne werden frische Kräuter, vor allem Koriander, Basilikum und Minze, verwendet.

Grundlage eines jeden Essens ist Reis: Duftreis und Klebreis. Dazu gibt es – gleichzeitig serviert und ohne vorgegebene Reihenfolge gegessen – eine Auswahl von verschiedenen Gerichten, die farblich und geschmacklich kontrastieren, eine ausgewogene Kombination von scharf und mild, heiß und kalt, klar und sämig, und zum Abschluss eine Süßspeise. Gegessen wird mit Gabel und Löffel, nur für Nudeln werden Stäbchen genommen. Zu den typischen Gerichten gehören Glasnudelsalat, Garnelensuppe und natürlich thailändische Curries. Zum Essen wird aromatisiertes Wasser und Tee getrunken.

Thailand ist das einzige Land in Fernost, das nicht kolonialisiert wurde, daher lassen sich hier kaum europäische Einflüsse finden.

Blumenkohl indisch

Rezept Blumenkohl indisch


Fisch-Curry mit Wasserkastanien

Rezept Fischcurry mit Wasserkastanien


Frühlingsrollen

Rezept Frühlingsrollen


Gebratene Reisnudeln

Rezept Gebratene Reisnudeln


Gemüse mit Erdnuss-Sauce

Rezept Gemüse mit Erdnuss-Sauce


Gemüsepfanne mit Pute und Lychees

Rezept Gemüsepfanne mit Pute und Lychees


Süßer Klebreis mit Lychees

Rezept Süßer Klebreis mit Lychees


Salat mit Erdnuss-Sauce

 Rezept Salat mit Erdnuss-Sauce


Sushi mit Gemüse

Sushi selber machen – entdecken Sie die Köstlichkeit der japanischen Reishäppchen.
Rezept Sushi mit Gemüse


Sushi mit Lachs

Sushi selber machen – ein bleibender Trend und ein Kochevent für Familie und Freunde.
Rezept Sushi mit Lachs


Thailändische Curry Suppe

Rezept Thailändische Curry Suppe


Tofu Shiitake Pfanne

Rezept Tofu-Shiitake Pfanne


Kartoffel-Omelette

Ein Crossover mit der indischen Küche.
Rezept folgt in Kürze.